TCM


vh_tcm

vh_tcm1

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist bestrebt, die Harmonie im Menschen wieder herzustellen, die Lebensenergie zu stärken und die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Wir haben unser ganzheitliches Kurkonzept durch die Methoden der TCM erweitert und ein spezielles Programm für die Harmonisierung des Energieflusses, für mehr Wohlbefinden und für neue Lebenskraft entwickelt.

Es wird besonderes Augenmerk auf die Verbindung der TCM mit der europäischen Kräuterlehre gelegt, denn auch in unseren Breitengraden finden sich Kräuter und Gewächse mit Heilwirkung.

Zu den Therapien der TCM zählen:

  • Akupunktur
    Nadeln werden an genau definierten Punkten auf linearen Leitlinien, den Meridianen, gestochen, um über verschiedene Ebenen des Zentralnervensystems eine veränderte Schmerzverarbeitung und -wahrnehmung zu bewirken.

     

  • Moxibution
    hierbei werden Akupunkturpunkte nicht gestochen, sondern erhitzt – dadurch werden Blockaden gelöst und die Energie ins Fließen gebracht.

     

  • Heilpflanzen-Therapie
    unterstützt bei der Heilung und Vorbeugung gewisser Krankheiten.Tuina-Massagen traditionelle Massagetechnik, die sich nicht nur Symptome konzentriert sondern auch die Bekämpfung von Ursachen von Leiden bewirkt.

     

  • Schröpfen
    mit Schröpfgläsern wird ein gewisser Unterdruck erzeugt und so für die Ab- und Ausleitung von Schadstoffen gesorgt.

     

  • Qi-Gong
    eine jahrtausendalte Meditations-, Konzentration- und Bewegungsform zur Kultivierung von Körper und Geist.

     

  • Meridiangymnastik
    Dehnungsübung bei der Energie entweder sediert oder tonisiert wird.

     

  • Energetische Ernährung
    alltägliche Nahrungsmittel werden nach der TCM-Philosophie auf der Basis der 5-Elementenlehre typgerecht (kalt – warm) zubereitet.

Die TCM-Befundung stützt sich zusätzlich auf Puls-, Zungen-, Meridian- und Gesichtsdiagnostik.